Interview: Mit Reisen Geld verdienen

Auf meiner Reise nach Fuerteventura bin ich Tom begegnet, ganz „zufällig“ über Couchsurfing. In seinem kleinen Appartment in Corralejo hat er mich aufgenommen, mich gleich am ersten Abend mit einem leckeren Essen empfangen und mir durch viele tiefgründige Gespräche Einblicke in sein Leben gegeben. Unsere Begegnung war für uns beide so inspirierend, dass wir ein neues Projekt gestartet haben – die Suche nach dem Glück. Tom möchte in einem Film dokumentieren, was die Leute glücklich macht, die in seiner Umgebung wohnen und ihn auf seinem Weg begleiten. Weil ich total begeistert davon war, wie er seinen Traum lebt, wollte ich ihm unbedingt ein paar Fragen stellen. Die Antworten darauf könnt ihr nun nachlesen.

Bist du glücklich? (Da musst du durch ;-)) Was macht für dich Glück im Leben aus? Und was sind Momente im Alltag, die dich glücklich machen?

Ja, ich bin glücklich. Was mich glücklich macht ist die Freiheit, mein Geld mit meinem ehemaligen Hobby zu verdienen. Ich kann meine beiden Leidenschaften, zu reisen und zu filmen, vereinen und damit auch noch recht gut Geld verdienen. Dafür bin ich wirklich dankbar. Dazu kommt noch, dass ich das von überall aus machen kann und ich somit den Winter auf Fuerteventura verbringen kann, wo ich surfen und die Sonne und den Strand genießen kann. Ich liebe es hier und das Leben ist billig und einfach, so dass ich keinen finanziellen Druck verspüre. Die kleinen Momente, die mich glücklich machen, sind am Pool in der Sonne zu liegen, mich mit Freunden am Hafen auf einen Café zu treffen oder mit dem Fahrrad an den Dünen entlang zum Strand zu fahren. Was ich auch liebe ist spät aufstehen, langsam zum Rauschen der Palmen aufzuwachen und mich auf einen weiteren Tag der Sonne zu freuen. 
 

Kannst du nochmal ausführlich schildern, womit du zur Zeit dein Geld verdienst? Würdest du sagen, dass diese Tätigkeit dich erfüllt bzw. glücklich macht? Was war die für dich wichtigste Erkenntnis, zu der du im Rahmen deiner Arbeit im Bezug auf die Themen Glück und Erfüllung gekommen bist?

Ich bin Videograph und mache Marketingvideos für Tourismusfirmen, unter anderem auch für Reiseveranstalter. Mich macht diese Tätigkeit total glücklich, weil ich viel reise, kreativ tätig bin und unabhängig und eigenständig arbeiten kann. Das Wichtigste ist es, etwas zu tun, was man leidenschaftlich gerne tut, denn dann arbeitet man nicht mehr, sondern man folgt einfach seinem inneren Wunsch. Es ist aber auch wichtig, keinen Zeitdruck zu verspüren und kreative Freiheit zu haben. Ich helfe sogar anderen, auch Ihr Geld mit Videos zu verdienen. Mehr Informationen dazu gibt es auf meiner Homepage von Filmingholidays.
 

Würdest du sagen, dass du dir immer treu bist? Folgst du der Stimme deines Herzens?

Ich versuche es auf jeden Fall, aber weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich mir immer treu bin, besonders was das Thema Liebe angeht. Manchmal weiß ich selber nicht so genau, was mich im Bezug darauf glücklich macht und finde es erst im Nachhinein heraus. Wenn ich es dann aber weiß, folge ich dieser Stimme und tue alles dafür, auch wenn es schwer ist oder mir Angst macht. 

Wie gehst du generell mit Ängsten und Zweifeln um?

Ich stelle mir viele Fragen und versuche darauf Antworten zu finden und sobald ich diese habe, sie konsequent zu verfolgen. Wenn ich also weiß, dass ich etwas an mir ändern sollte, dann tue ich das bestmöglich, auch wenn es vielleicht meinem Ego weh tut. 

Hector findet auf seiner Reise nach dem Glück unter anderem heraus, dass Sonne und Meer ein Glück für alle Menschen sind. War das einer der Gründe, warum du dich entschieden hast, nach Fuerteventura zu ziehen?

Ja! Es gibt Leute, die brauchen den Jahreszeitenwechsel und lieben extreme Kälte und Skifahren, aber ich habe spätestens in Australien herausgefunden, dass ich die Sonne und das Meer liebe. Ich wollte unbedingt einen Ort finden, der Australien sehr ähnlich ist, ohne zu weit weg von Deutschland zu sein. Mit Fuerteventura habe ich genau das gefunden. 

Welches war der inspirierendste Ort, an den du bis jetzt gereist bist bzw. an dem du gewohnt hast? Warum?

Ich denke, das war der Lago de Atitlán in Guatemala. Der Bergsee ist von natürlichen Pyramiden umgeben und wunderschön und die Kultur der Mayas ist sehr präsent und stark dort. Dort habe ich mein Buch Journey of Coincidence geschrieben. 

Warum nimmst du als Couchsurfer Leute bei dir auf?

Weil ich mich gern mit anderen Personen austausche und ich mich davon inspirieren lasse. Ich freue mich auch, andere Menschen zu inspirieren. 

Welchen Tipp bzw. Wunsch möchtest du mir auf der Reise nach dem Glück mitgeben?

Lass dich von den Zufällen führen und lies das Buch „Die Prophezeiungen von Celestine“ oder „Journey of Coincidence“. 😉

tom
Lieber Tom, ich danke dir von Herzen für die vielen Inspirationen, die du mir auf meinen Weg mitgegeben hast! Ich wünsche dir viele weitere nette Couchsurfer, Erfolg bei deinen Projekten und natürlich Glück in der Liebe. Ich bin gespannt über den Erfahrungsaustausch, wenn wir uns in einem Jahr wiedersehen… 🙂
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s